Synopsis

Synopsis English:
Majorca for Germans. Benidorm for the Dutch. In summer time British party people populate the hotels and promenades of Benidorm, in winter retired people from the Netherlands take over control.
A whole infrastructure follows this principle: Dutch homes for the elderly ensure pleasant sunset years and dutch health insurance pays a new artificial hip in dutch speaking hospitals. During Yoga-lessons, in restaurants with dancing and even in radio: Dutch is the language. Therefore this business model seems nearly exotic: a cafe offers Spanish lessons for free all financed through the drinks consumed.

Daniel Abma and Florian Lampersberger show in ,Holanda del Sol´ examples of dignified aging under Spanish sun. They ask themselves what makes our lives liveable when you´re getting old and your mobility is more and more limited. Six protagonists observed during their everyday lives in their elderly home or in their apartments in town deliver possible answers. Hardly we can imagine what intensive lives they lived.

How much pain and grief they suffered. They all wish to make the best out of their sunset years here under Spanish sun in Benidorm. With dance and music. Playing the dominos. Learning Spanish. Doing gymnastics. Here they want to get old. Here they want to die.

Synposis Deutsch:
Was dem Deutschen sein Mallorca ist dem Niederländer sein Benidorm. Bevölkern im Sommer junge Engländer in Bierlaune die Promenaden und Hotelburgen, ist in den Wintermonaten die Stadt fest in niederländischer Hand. Eine ganze Infrastruktur hat sich bereits darauf eingerichtet: Niederländische Altersheime begleiten in den Lebensabend und im niederländischen Krankenhaus zahlt die heimische Krankenkasse sogar die neue Hüfte. Ob beim Yoga am Strand, beim Tanzcafé und sogar im Radio: man spricht niederländisch. Exotisch erscheint da fast folgende Geschäftsidee: ein Café bietet kostenlosen Spanischunterricht, man finanziert sich durch die Getränke.

Daniel Abma und Florian Lampersberger zeigen in „Holanda del Sol“ Beispiele würdevollen Alterns unter der Sonne. Sie stellen sich die Frage danach, was das Leben lebenswert macht, wenn man älter wird und die eigene Mobilität zunehmend eingeschränkt ist. In ihren sechs Protagonisten, die sie bei ihrem Alltag im Altersheim oder in ihren Ferienwohnungen in der Stadt begleiten, finden sie möglichen Antworten.

Nur erahnen können wir, welch bewegtes Leben sie alle hinter sich haben. Und auch welches Leid und welche Trauer. Sie alle eint der Wunsch hier unter der Sonne Spaniens das Beste aus der Zeit zu machen, die ihnen noch geblieben ist. Beim Tanzen und Musizieren, beim Dominospielen, beim Spanisch Lernen und beim Sport. Hier wird man alt, hier wird man sterben.